Tutorial

Installation von Java mit `apt` auf Ubuntu 18.04

JavaUbuntu 18.04

Der Autor hat den Open Internet/Free Speech Fund ausgewählt, um eine Spende in Höhe von 100 USD im Rahmen des Programms „Write for DOnations“ zu erhalten.

Einführung

Java und die JVM (Java Virtual Machine) werden für viele Arten von Software benötigt, einschließlich Tomcat, Jetty, Glassfish, Cassandra und Jenkins.

In diesem Leitfaden werden Sie verschiedene Versionen der Java Runtime Environment (JRE) und des Java Developer Kit (JDK) mit apt installieren. Sie installieren OpenJDK sowie offizielle Pakete von Oracle. Anschließend wählen Sie die Version aus, die Sie für Ihre Projekte verwenden möchten. Wenn Sie fertig sind, können Sie mit JDK Software entwickeln oder mit Java Runtime Software ausführen.

Voraussetzungen

Um dieser Anleitung zu folgen, benötigen Sie:

Installation von Standard-JRE/JDK

Der einfachste Weg der Installation von Java besteht darin, die im Ubuntu Paket enthaltene Version zu verwenden. Ubuntu 18.04 enthält standardmäßig Open JDK, eine Open-Source-Variante der JRE und des JDK.

Dieses Paket installiert entweder OpenJDK 10 oder 11.

  • Vor September 2018 wurde OpenJDK 10 installiert.
  • Seit September 2018 wird OpenJDK 11 installiert.

Aktualisieren Sie zuerst den Paketindex, um diese Version zu installieren:

  • sudo apt update

Überprüfen Sie anschließend, ob Java bereits installiert ist:

  • java -version

Fall Java aktuell nicht installiert ist, so wird die folgende Ausgabe angezeigt:

Output
Command 'java' not found, but can be installed with: apt install default-jre apt install openjdk-11-jre-headless apt install openjdk-8-jre-headless apt install openjdk-9-jre-headless

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um das OpenJDK zu installieren:

  • sudo apt install default-jre

Dieser Befehl installiert die Java Runtime Environment (JRE). Dies ermöglicht Ihnen die Ausführung fast aller Java-Programme.

Überprüfen Sie die Installation mit:

  • java -version

Sie sehen die folgende Ausgabe:

Output
openjdk version "10.0.1" 2018-04-17 OpenJDK Runtime Environment (build 10.0.1+10-Ubuntu-3ubuntu1) OpenJDK 64-Bit Server VM (build 10.0.1+10-Ubuntu-3ubuntu1, mixed mode)

Möglicherweise benötigen Sie das Java Development Kit (JDK) zusätzlich zur JRE, um bestimmte Java-basierte Software zu kompilieren und auszuführen. Führen Sie zum Installieren des JDK den folgenden Befehl aus, mit dem auch die JRE installiert wird:

  • sudo apt install default-jdk

Überprüfen Sie, dass das JDK installiert ist, indem Sie die Version von javac, dem Java-Compiler, überprüfen:

  • javac -version

Sie sehen die folgende Ausgabe:

Output
javac 10.0.1

Als nächstes sehen wir uns an, welche OpenJDK-Version wir installieren wollen.

Installation bestimmter OpenJDK-Versionen

Obwohl Sie das Standard-OpenJDK-Paket installieren können, ist auch die Installation unterschiedlicher Versionen des OpenJDK möglich.

OpenJDK 8

Java 8 ist die aktuelle und langfristig unterstützte Version und wird noch vielerorts unterstützt, obwohl die öffentliche Wartung im Januar 2019 endete. Um OpenJDK 8 zu installieren, führen Sie den folgenden Befehl aus:

  • sudo apt install openjdk-8-jdk

Stellen Sie sicher, dass dies installiert ist mit

  • java -version

Die Ausgabe sieht dann so aus:

Output
openjdk version "1.8.0_162" OpenJDK Runtime Environment (build 1.8.0_162-8u162-b12-1-b12) OpenJDK 64-Bit Server VM (build 25.162-b12, mixed mode)

Sie können auch nur die JRE installieren, indem Sie sudo apt install openjdk-8-jre ausführen.

OpenJDK 10/11

Ubuntus Repositorys enthalten ein Paket, das entweder Java 10 oder 11 installiert. Vor September 2018 wurde OpenJDK 10 mit diesem Paket installiert. Seit der Veröffentlichung von Java 11 wird Java 11 mit diesem Paket installiert.

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um das OpenJDK 10/11 zu installieren:

  • sudo apt install openjdk-11-jdk

Verwenden Sie den folgenden Befehl, um nur die JRE zu installieren:

  • sudo apt install openjdk-11-jre

Schauen wir uns nun an, wie Sie das offizielle JDK und JRE von Oracle installieren.

Installation des Oracle JDK

Wenn Sie das offizielle Oracle JDK installieren möchten, müssen Sie ein neues Paket-Repository für die Version hinzufügen, die Sie verwenden möchten.

Fügen Sie zur Installation von Java 8 (der neuesten LTS-Version) zunächst das Paket-Repository hinzu:

  • sudo add-apt-repository ppa:webupd8team/java

Wenn Sie das Repository hinzufügen, erscheint eine Meldung wie diese:

output
Oracle Java (JDK) Installer (automatically downloads and installs Oracle JDK8). There are no actual Jav a files in this PPA. Important -> Why Oracle Java 7 And 6 Installers No Longer Work: http://www.webupd8.org/2017/06/why-oracl e-java-7-and-6-installers-no.html Update: Oracle Java 9 has reached end of life: http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/j dk9-downloads-3848520.html The PPA supports Ubuntu 18.04, 17.10, 16.04, 14.04 and 12.04. More info (and Ubuntu installation instructions): - for Oracle Java 8: http://www.webupd8.org/2012/09/install-oracle-java-8-in-ubuntu-via-ppa.html Debian installation instructions: - Oracle Java 8: http://www.webupd8.org/2014/03/how-to-install-oracle-java-8-in-debian.html For Oracle Java 10, see a different PPA: https://www.linuxuprising.com/2018/04/install-oracle-java-10-in-ubuntu-or.html More info: https://launchpad.net/~webupd8team/+archive/ubuntu/java Press [ENTER] to continue or Ctrl-c to cancel adding it.

Drücken Sie die ENTER, um fortzufahren. Aktualisieren Sie dann Ihre Paketliste:

  • sudo apt update

Nachdem die Paketliste aktualisiert wurde, installieren Sie Java 8:

  • sudo apt install oracle-java8-installer

Ihr System lädt das JDK von Oracle herunter und fordert Sie dazu auf, die Lizenzvereinbarung zu akzeptieren. Nachdem Sie die Vereinbarung akzeptiert haben, wird das JDK installiert.

Schauen wir uns nun an, wie Sie auswählen, welche Java-Version Sie verwenden möchten.

Java-Management

Es können sich mehrere Java-Installationen auf einem Server befinden. Mit dem Befehl update-alternatives können Sie konfigurieren, welche Version standardmäßig in der Befehlszeile verwendet wird.

  • sudo update-alternatives --config java

So würde die Ausgabe aussehen, wenn Sie in diesem Tutorial alle Java-Versionen installiert haben:

Output
There are 3 choices for the alternative java (providing /usr/bin/java). Selection Path Priority Status ------------------------------------------------------------ * 0 /usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/java 1101 auto mode 1 /usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/java 1101 manual mode 2 /usr/lib/jvm/java-8-openjdk-amd64/jre/bin/java 1081 manual mode 3 /usr/lib/jvm/java-8-oracle/jre/bin/java 1081 manual mode

Wählen Sie die mit der Java-Version verknüpfte Zahl aus, um sie als Standard zu verwenden, oder drücken Sie die ENTER, um die aktuellen Einstellungen zu übernehmen.

Sie können dies für andere Java-Befehle tun, etwa für den Compiler (javac):

  • sudo update-alternatives --config javac

Weitere Befehle, für die dieser Befehl verwendet werden kann, sind unter anderem: keytool, javadoc und jarsigner.

Einstellen der Umgebungsvariablen JAVA_HOME

Viele mit Java geschriebene Programme verwenden die Umgebungsvariable JAVA_HOME, um den Java-Installationsort zu bestimmen.

Zur Einstellung der Umgebungsvariable müssen Sie zunächst bestimmen, wo Java installiert ist. Verwenden Sie den Befehl update-alternatives:

  • sudo update-alternatives --config java

Dieser Befehl zeigt jede Java-Installation sowie deren Installationspfad an:

Output
There are 3 choices for the alternative java (providing /usr/bin/java). Selection Path Priority Status ------------------------------------------------------------ * 0 /usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/java 1101 auto mode 1 /usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/java 1101 manual mode 2 /usr/lib/jvm/java-8-openjdk-amd64/jre/bin/java 1081 manual mode 3 /usr/lib/jvm/java-8-oracle/jre/bin/java 1081 manual mode Press <enter> to keep the current choice[*], or type selection number:

In diesem Fall lauten die Installationspfade wie folgt:

  1. OpenJDK 11 befindet sich unter /usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/java.
  2. OpenJDK 8 befindet sich unter /usr/lib/jvm/java-8-openjdk-amd64/jre/bin/java.
  3. Oracle Java 8 befindet sich unter /usr/lib/jvm/java-8-oracle/jre/bin/java.

Kopieren Sie den Pfad Ihrer bevorzugten Installation. Öffnen Sie dann /etc/environment mit nano oder Ihrem bevorzugten Texteditor:

  • sudo nano /etc/environment

Fügen Sie am Ende dieser Datei die folgende Zeile hinzu, und achten Sie darauf, den markierten Pfad durch Ihren eigenen kopierten Pfad zu ersetzen:

/etc/environment
JAVA_HOME="/usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/"

Durch das Ändern dieser Datei wird der Pfad JAVA_HOME für alle Benutzer Ihres Systems festgelegt.

Speichern Sie die Datei und beenden Sie den Editor.

Laden Sie nun diese Datei neu, um die Änderungen auf Ihre aktuelle Sitzung anzuwenden:

  • source /etc/environment

Überprüfen Sie, dass die Umgebungsvariable eingestellt ist:

  • echo $JAVA_HOME

Sie sehen den Pfad, den Sie gerade eingestellt haben:

Output
/usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/

Andere Benutzer müssen den Befehl source /etc/environment ausführen oder sich ab- und erneut anmelden, um diese Einstellung zu übernehmen.

Zusammenfassung

In dieser Anleitung haben Sie mehrere Versionen von Java installiert und gelernt, wie man diese verwaltet. Sie können jetzt Software installieren, die auf Java ausgeführt wird, etwa Tomcat, Jetty, Glassfish, Cassandra oder Jenkins.

Creative Commons License